shutterstock_360862652

Die Business-Marathons und Company-Triathlons der letzten Zeit beweisen, dass das gemeinsame Absolvieren von Wettkämpfen eine positive Auswirkung auf die Leistungsfähigkeit haben kann. Besonders das gemeinschaftliche Training schafft eine soziale Umgebung, die einen kontinuierlich an seinen sportlichen Fähigkeiten arbeiten lässt. Der Konkurrenzkampf forciert die Schwächeren, ihre „Komfortzone“ zu verlassen und sollte die Stärkeren veranlassen, den „Teamgeist“ vor die eigenen Bedürfnisse zu stellen.

Vieles spricht zum Beispiel für die Trainingsmethode „Gruppenlauf“, man sollte jedoch folgendes beachten:

  • Die Leistungsfähigkeit der einzelnen Gruppenteilnehmer sollte in etwa übereinstimmen.
  • Es sollten klare Absprachen zur Gestaltung der Trainingsläufe existieren, die in einem Trainingsplan fixiert sind.
  • Die Planung von gemeinsamen Wettkämpfen, sollte die Motivation der Gruppe weiter ausbauen.
  • Gemeinsame Erfolge sollten auch schlussendlich gemeinsam gefeiert werden.

LAUFTIPP DER WOCHE – GEMEINSAM SATT EINSAM

„Für alle, bei denen die Motivation für das Laufen nicht so richtig in die Gänge kommt oder die Leistungsfähigkeit stagniert, kann eine Laufgruppe den erwünschten Kick bringen. Die Mischung aus Gruppentraining und Einzeltraining schafft nicht nur eine Variation der Trainingsreize sondern bietet auch die Möglichkeit sich auszutauschen.“

Die life2live – Laufgruppe „runGRAZ“ trifft sich jeden Dienstag um 18:30. Sei dabei und melde dich an: www.life2live.at/classes/rungraz/

19. Mai 2016 life2live No comments

Leave a Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*