shutterstock_333875411

Mit “Tapering” bezeichnet man die Tage vor einem Rennen, in denen der Trainingsumfang zurückgenommen wird, um gut ausgeruht in den Wettkampf gehen zu können.

Kurz vor einem Wettkampf ist die Gefahr groß, zu viel zu trainieren, um Fehler in der Trainingsplanung auszubügeln. Doch vor dem geplanten Wettkampf muss sich der Körper vollständig erholen können, die Energievorräte müssen aufgefüllt und kleinere Verletzungen im Muskelgewebe (Mikro-Verletzungen) regeneriert werden. Nur dann kann der Körper die volle Leistung auch entfalten.

LAUFTIPP DER WOCHE – WENIGER IST OFT MEHR

Damit du am Wettkampftag mit vollen Kräften starten kannst, sollte dein Training in der Wettkampfwoche stark reduziert sein. Die Umfänge sollten schon in der Vorwoche zurückgenommen werden. Spritzige, kürzere Einheiten sorgen dafür, dass deine Trainingsform hoch bleibt und der Körper nicht auf “Faulenzen” umstellt.

In dieser Zeit verspüren viele Läuferinnen und Läufer plötzlich schwere Beine und möchten mehr trainieren. Es ist aber wichtig, dem Körper diese Erholung wirklich zu geben und stark zu bleiben. Jetzt zählt nur noch der Wettkampftag, und an dem solltest du für ein tolles Ergebnis möglichst ausgeruht antreten.

Die life2live – Laufgruppe „runGRAZ“ trifft sich jeden Dienstag um 18:00. Sei dabei und melde dich an: www.life2live.at/classes/rungraz/

30. September 2016 life2live No comments

Leave a Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*