life2live222 - Kopie

Bei den einen Läufern verpönt, bei den andern beliebt: „Das schnelle Training auf der 400-Meter-Laufbahn.“ Bei den einen läuft der Schweiß schon, wenn sie nur an das Bahntraining denken, andere freuen sich regelmäßig auf die schnellen Intervalltrainingseinheiten.

Intervalltraining auf der 400-Meter-Bahn

Es gibt wohl kaum einen idealeren Ort, um ein Intervalltraining oder Tempotrainings zu absolvieren: Die Strecke ist perfekt abgemessen. Mit den Markierungen am Rand der Tartanbahn hat man die volle Kontrolle über die Laufstrecke, bzw. die Intervalllänge und man kann sich auf das optimale Lauftempo konzentrieren.

 

LAUFTIPP DER WOCHE – 400 METER DIE DICH SCHNELLER MACHEN

  • Auf der Bahn wird schnell gelaufen.
  • Für die schnelle und intensive Einheit auf einer Laufbahn musst du dich zuerst genügend aufwärmen: Jogge locker auf der Wiese oder der Tartanbahn für mindestens 10 bis 15 Minuten.
  • Nutze die Wiese auch dazu, um das Barfußlaufen zu üben.
  • Für das vielleicht langweilige und eintönige Rundenlaufen braucht man Überwindung, schult jedoch deine mentale Stärke
  • Mit Bahntrainings verbesserst du die Laktattoleranz und die Tempohärte. Zudem hat es positive Auswirkung auf deine Laufökonomie und deinen Laufstil.
  • Das Training wird durch ein paar Steigerungsläufe oder Lauf-ABC-Übungen abgerundet.
  • Auf der Bahn gilt die Regel: Der Langsamere macht dem Schnelleren auf der Innenbahn Platz.

Die life2live – Laufgruppe „runGRAZ“ trifft sich jeden Dienstag um 18:30. Sei dabei und melde dich an: www.life2live.at/classes/rungraz/

24. Juni 2016 life2live No comments

Leave a Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*